Freitag, 13. Juli 2012

Wann...




....machst Du das eigentlich alles?


*


Diese Frage taucht in letzter Zeit des Öfteren auf.

So dachte ich mir, dass ich das ja mal im Rahmen
eines posts erläutern kann...
;O)






Nicht, dass ich mich rechtfertigen MUSS,
aber ich denke, dass es schon ein Unterschied ist, 
ob man jeden Tag zur Arbeit gehen MUSS 
oder zu Hause ist...






Ich habe ja auch lange Zeit Vollzeit & später Teilzeit gearbeitet,
ich kenne das natürlich auch. 
Ich weiß noch genau, wie wenig Zeit blieb...







Dass sich das nun vor einem Jahr geändert hat,
bedeutet zwar zum einen, dass es einen ernsthaften Grund gibt,
aber zum anderen auch, dass Zeit bleibt...
Zeit für mich & das, was mich glücklich macht!



...hab ich mir neulich bei Yvonne (Villa König) gebraucht gegönnt...



ABER ich gebe auch zu,
dass ich schon manchmal mittags rumhäkel,
wenn alles getan ist
So, nun ist es raus...


Ich bin ja auch ein TV-Junkie,
wenn ich häkel oder stricke...

(Apropos... kennt Ihr "Shopping Queen" auf Vox?
Ich finde den Guido Maria Kretschmer herrlich witzig!)



...seht Ihr das zufriedene Lächeln?



Alles in allem ist es für mich jedoch, 
ein ganz

großer Luxus ,
sich die Zeit nehmen zu können, 
um das zu tun, was einen ausfüllt!



*



Ich wurde neulich auch gefragt,
was ich mit den ganzen Decken anfange...






Sie liegen gemütlich in einem Sideboard :O)














Und Ihr seht...
es ist noch Platz!



*



...Und ganz ehrlich...
Zeit zum Bloggen MUSS immer da sein,
denn dann hat man vielleicht Glück &
es werden einem Bilder gewidmet... 







Danke, Rosinchen!


Ein schönes Wochenende & bis bald!
Katja 









Kommentare:

  1. liebes, jetzt wissen wir ja fast alles :-)

    deinen blog liebe ich und die sachen die du häkelst einfach toll.... ich werde wohl mal eine decke beginnen :-) jetzt gehe ich einen arm häkeln von einem drachen .....

    liebe grüsse und ein schönes wochenende und liebe grüsse auch an den "strolch" (willow)

    karin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist alles eine Sache der Organisation.Mein Tag ist voll,aber dennoch mache ich viel,habe viel Interessen und hab sogar noch Zeit für mich.Geht alles....
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja
    Ja, es ist ein Luxus, nicht arbeiten zu müssen - aber ich denke auch, dass man für die Dinge die einem wichtig sind auch immer Zeit findet. Frauen die 100% arbeiten treiben ja auch Sport und treffen sich mit Freunden - wieso sollte man für die Häkelnadel oder den Pinsel keine Zeit haben???
    Deine Deckensammlung ist sooooo traumhaft schön - da möchte ich mich doch gerne in die eine oder andere reinkuscheln...

    Ich wünsch dir ein schönes Sommerwochenende und schick dir ggglg

    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja, ich hoffe Du hast das jetzt nicht wegen mir geschrieben, weil ich in Deinem letzten Post(glaube ich), gefragt habe, wie Du das schaffst Denn ich bin auch in der "glücklichen" Lage zu Hause zu sein. Ich freue mich auch immer, bei Dir was Neues zu sehen. Da stellt sich natürlich für mich die Frage:"Warum dauert bei mir alles soooo lange, bis es fertig wird?". Das ich da die Bloggerinnen, die täglich was Neues ins Netz stellen, bewundere ist ja logisch. Also, das war wie gesagt von mir nicht böse gemeint, oder etwa "neidisch" (das bin ich nicht!). Vielleicht sollte ich auch nicht 6 Sachen (manchmal noch mehr) auf einmal machen, sondern erstmal 1 fertigstellen. Ach ja, alles nicht so einfach. Also, bitte nicht auf mich böse sein, ich habe es soooo nicht gemeint.
    Ich grüße Dich ganz lieb, liebe Katja und wünsche Dir einen guten Freitag, den 13. die Ilona

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe da doch Parallelen... Obwohl ich ja während der Spargelernte eher wenig Zeit für Wolle und Blog hab, so ist doch für den Rest des Jahres auch auf meinem Gesicht ein zufriedenes Lächeln. Bis zum Mittag ein bischen werkeln in Haus und Garten und dann aufs Sofa oder auf die Terrasse vom Gartenhaus und Wolle Wolle Wolle. Am Liebsten auch vor dem Glotzofon ;o)
    Ganz lieben Wochenendgruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja!

    Ich gönn dir die Zeit, die du hast von Herzen, schließlich haben wir ja auch was davon *gg*
    Seit der letzten Woche arbeite ich nur noch vormittags und das an 4 Tagen die Woche, um mich mehr um meine beiden Kinder kümmern zu können. Ich habe zwar keine Zeit dadurch gespart, weil ich meine Patienten einfach nur zeitlich gesehen anders aufgeteilt habe, aber ich muss am späten Nachmittag nicht noch einmal los, das macht viel aus! :O)
    Schöne Bilder die du uns da wieder zeigst! :O)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katja,
    ich bin auch seit einigen Jahren zuhause. Man teilt sich seinen Tag ganz anders ein und bloggen beansprucht auch eine Menge Zeit. Ich bin froh, mir einen Blog mit Kerstin zu teilen, ist weniger stressig. Dein Häkeldeckenberg ist sehr schön, am besten gefallen mir die auf dem unteren Foto.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Du Liebe,
    es ist vieles wirklich auch eine Sache der Organisation. Ich arbeite ja nun auch nur noch halb, aber manchmal habe ich das Gefühl ich hab einfach keine Zeit. Das liegt wohl daran, dass ich mir morgens meinen Tag im Kopf organisiere und dann alles wieder über einen Haufen werfe (warum auch immer :-)) und mir noch tausend andere Dinge durch den Kopf schwirren.
    Deine Deckensammlung finde ich sooooo toll!!! Hoffentlich schaut's bei mir irgendwann auch mal so aus... ich war ja schon froh, dass ich die Mini-Decke fertig bekommen hab!!!
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende (ist's bei Euch auch schon Herbst?)!!!
    Drück Dich,
    Domi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja, von deinem Post vor einem Jahr wußte ich gar nichts, da kannte ich dich noch nicht! Aber egal warum man zu Hause ist, es hat auch gute Seiten! Ich habe im Frühjahr wieder angefangen zu arbeiten, nachdem ich 15 Jahre zu Hause war. Es sind nur drei halbe Tage und die reichen mir völlig! Denn ich möchte auch noch Zeit haben, Dinge zu tun, die mir WIRKLICH Spaß machen und mir ebenfalls ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich habe auch nicht den Eindruck, das du unglücklich bist und darüber freue ich mich sehr! Man muss das Beste aus allem machen, oder?
    Schade ist nur, dass sich so viele für ihr Tun rechtfertigen müssen. Egal wie sie leben. Es sollte doch das Motto 'Leben und leben lassen' gelten!!
    Einen wunderschönen zufriedenen Tag wünscht und ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Katja
    Irgendwann, ja ganz bestimmt, häkel ich mir auch mal so eine wunderschöne Decke und dann bist du meine Inspiration
    Hab einen schönen Tag
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katja

    Ich kann das sehr gut nachvollziehen, denn mir geht es genauso wie Dir!

    Auch ich habe voll gearbeitet und musste dann aus "gesundheitlichen Gründen" in Rente gehen.
    Nur war ich da noch sehr jung und anfangs konnte ich mit der Situation schlecht umgehen :-(

    Dann habe ich meinen Tag neu organisiert, den "Luxus" Zuhause zu bleiben akzeptiert und mich neu orientiert.

    Aber ich habe auch während meiner Arbeitszeit schon ständig gewerkelt... das tue ich schon seit meiner Kindheit. Ohne geht es bei mir nicht.
    Und ich kann sowieso nicht "ohne was in den Händen zu haben" vor dem TV sitzen oder Hörbücher hören.

    Ich wünsche uns nun allen weiterhin viel Spaß mit dem Rest unseres Lebens ;o)

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja,

    es ist richtig, daß Du Dir die Zeit für Dich nimmst !! Es tut mir leid, daß Du aufgrund einer Krankheit diesen Schritt gehen mußtest, aber Du und auch wir anderen profitieren wirklich davon.....diese ganzen tollen gehäkelten Schmuckstücke.
    Natürlich braucht sich niemand zu rechtfertigen, aber ich finde es toll, daß Du uns einen kleinen Einblick gegeben hast. Und weiß Du was, ich freue mich an Deinen tollen Werken und wenn ich mal wieder mehr Zeit habe, dann werde ich einfach loslegen !!

    GggglG Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katja,
    ein schöner Post!!! Und ein hübsches Bild von Dir!!!
    Ich bin ja ebenfalls Hausfrau, und hab, zumindest Vormittags, auch immer mal Zeit für mich, zum Häkeln natürlich...hihi!!! Die nehm ich mir, da ich nachmittags immer volles Haus und Trubel hab...drei eigene und diverse Fremdkinder....;))))
    Hab einen schönen Tag, regnet es bei Euch auch Bindfäden?, und liebe, liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katja
    Zeit ist wirklich Luxus u. obwohl ich gerne arbeite zum Glück nur Teilzeit sind die Tage ausgefüllt,vor allem seit meine kleine Enkelin auf der der Welt ist verbringe ich wenn möglich soviel Zeit als möglich mit ihr,dafür bleibt dann doch so manches auf der Strecke wie z.B. momentan das Bloggen aber zum Frühstück ein kleiner Streifzug durch die Bloggerwelt ist für mich ein wunderbarer Tagesbeginn;.))) Vor allem so hoff ich,komm endlich dazu mir auch so eine wunderbare Decke zu häkeln,momenatn verschiebe ich es in die kalte Jahreszeit;.))
    ich wünsch dir ein wunderbares Wochenende...herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katja,

    ich arbeite zwar nicht Vollzeit und habe dementsprechend viel Freiraum, kriege aber trotzdem nie das geregelt,
    was ich mir vornehme....leider hat der Tag immer noch keine 36 Stunden.
    Oh, wenn ich die Farben deiner Wolle sehe.....aber nein, erst muss mein Wohnzimmer-Projekt fertig werden.
    Ich sehe mich da sitzen, in unserem "neuen" Wohn-Esszimmer und etwas Schönes häkeln oder stricken mit
    Wolle von VERSPONNENES....darauf freue ich mich schon sehr.
    Ich kann mir gut vorstellen, wie befreit du dich fühlst, genieße einfach das Leben...und zeige uns weiterhin so schöne Dinge.
    Vor allem Fotos von Willow, bei seinem Gesichtsausdruck muss ich oft laut lachen, ich finde er hat eine ausgeprägte Mimik,
    und einen unglaublichen Unschuldsblick....zum Knutschen!

    Ganz liebe Grüße,
    Salanda,

    AntwortenLöschen
  16. Deine Nachbarin aus Freienwill13. Juli 2012 um 08:58:00 MESZ

    Ich bin soooo neidisch ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Katja,
    besonders schön finde ich, dass du alles was du hast auch zu schätzen weisst. Genieße dein Leben weiter so, behalte dir dein zufriedenes Lächeln und lass uns ein wenig teilhaben. Es ist schön dich so zu sehen und von dir zu lesen.
    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Katja,
    daß Du Zuhause bist, das weiß ich, denn ich bin eine Deiner Blogschnüffler. Du hast einen sehr liebevollen Blog, das spürt man einfach, wenn man hier rumschaut. Ich mache das immer mal wieder ♥
    Ich bin auch immer ganze Tage arbeiten gegangen, bis unser Sohn zur Welt kam. Und danach noch mal, bedingt durch eine arbeitslose Zeit meines Mannes, ebenfalls drei ganze Jahre. Das aber immer mit einem weinenden Auge, denn ich bin so gerne Mutter und Zuhause. Eine Freundin meinte mal zu mir, daß ich nie jammer. Andere würden im Stress ersticken, obwohl es eigentlich "nur" normal voll ist. Da habe ich dann öfter drüber nachgedacht. Es stimmt, manche Menschen haben viel Zeit und sind unzufrieden, andere füllen die kurzen Stunden mit Glück. Du gehörtst wohl eher zu der zweiten Sorte :o) Na, und nun füllst Du halt mehr Stunden mit Glück, da Du Zuhause sein kannst. Ich bin nun auch wieder den ganzen Tag Zuhause, gehe halt nachts für 1 1/2 Stunden die Zeitung austragen. Ein bißchen Geld dazu und ganz viel Zeit für Kind, Haus und Garten. Und vielleicht habe ich bald auch endlich eine solche kuschelige Decke für uns ♥
    Ich schicke Dir ganz viele liebe Grüße und freue mich immer sehr, wenn Du einen neuen Post ins Universum sendest ;o) Elke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katja,
    was für ein schöner Post wieder von dir. Deine Fotos strahlen immer soviel Ruhe und Ausgeglichenheit aus. Für mich bist du eine große Inspirationsquelle, denn ohne dich hätte ich noch nicht wieder soviel gehäkelt. Es gibt dann immer eine Liste bei mir, wo alles draufkommt was ich noch machen möchte. Also ich freue mich, daß du soviel Zeit zum häkeln und stricken hast. Häkel nur fleißig weiter so wundervolle Decken, dann fällt es nicht so auf, wenn ich mir mal ein oder zwei "ausborge". *hihi*
    Die Bücher sind bestimmt sehr schön und laden auch wieder zum träumen ein.
    Ich wünsche dir noch einen schönen und kreativen Freitag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    PS: Zauberhaft dich bei der "Arbeit" zu sehen.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katja,
    von ganzem Herzen gönne ich dir diesen "Luxus", manchmal schon Mittags häkeln zu können und Zeit zu haben für das, was dir gut tut und Spaß macht! :-)) Genieß es einfach !!!!! :-)) Ein Sideboard für meine Decken, das brauche ich bald auch "hihi", nur, wo stelle ich das hin??? "grübel" Ich bin ein absoluter Decken-Häkel-und-Strickfreak und kann mich dann so schwer von ihnen trennen! (Gerade gestern sind wieder zwei fertig geworden! :-)
    Schön, dich bei der Arbeit zu sehen! Das Beste, was man bei diesem Wetter tun kann! Hier ist es schon wieder nass und grau! Da ich aber gleich eh arbeiten muss, ist es mir fast egal!
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Katja, genieße den Luxus, Zeit für Dich und Dein Hobby zu haben, so lange Du kannst. Man weiß nie was einen noch erwartet und dann ist es doch beruhigend zu sagen, ich habe mit der Zeit die ich hatte das gemacht, was mir Spaß macht und gelebt.
    Das versuche ich mir auch immer vor Augen zu führen und nehme mir ganz bewußt in der Mittagszeit meine Auszeit mit Stricken oder Lesen, um danach wieder durchstarten zu können.
    Ich wünsche Dir ein schöes Wochenende und schicke Dir liebe Grüsse , Lydia

    AntwortenLöschen
  22. Ja, Zeit zu haben für die Dinge die man gerne tut und die Menschen die einem nahestehen, das ist der größte und beste Luxus den man haben kann.
    Und was die Häkeldecken betrifft, das verstehe ich sehr gut. Es geht nicht darum was man mit den Häkeldecken macht wenn sie fertig sind, sondern es geht um die Freude die es einem macht sie zu häkeln und fertig zu machen. Stimmts? Es ist die Freude am Tun, an dem schönen Material und der Freude etwas geschaffen zu haben das schön ist. So empfinde ich das.

    Ganz liebe Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Katja
    es ist doch schön, zu Hause sein und seinen Tag auch mit Dingen füllen zu können, die man gerne tut. Hab schon oft gedacht, dass die Politik immer voraussetzt, dass Frauen alles wollen, Karriere machen, Kinder großziehen (mit Erfolg natürlich) und dann abends noch strahlend frisch zu Veranstaltungen gehen, dabei ist das Haus geputzt und der Garten ein Paradies. Das gaukelt uns die Werbung vor, und keiner sieht, dass das eine Überbelastung von Frauen ist (auch wenn die Männer mithelfen). Deshalb meine ich, dass Frauen ruhig dazu stehen sollen, wenn sie gerne zu Hause sind und es genießen können.
    Ich selber arbeite seit 7 Jahren wieder Vollzeit, aber mein Ziel ist es kurzfristig weniger zu arbeiten, da wir einen großen Garten haben und keinen Gärtner und auch keine Putzfrau.
    Häkeln und stricken tu ich hauptsächlich abends beim Fernsehen, und ich muss sagen, einfach so vor der Glotze sitzen ohne die Hände zu beschäftigen geht gar nicht mehr.
    Ich gönne dir die Zeit, die du hast, aus ganzem Herzen.
    GLG Donna G.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Katja,
    ich wünsche dir ganz, ganz, ganz viel Zeit zum entspannten Häkeln!
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Katja, ein sehr wahrer Post - und ja, es ist Luxus, das machen zu dürfen, was einem wirklich Freude macht. Ich glaube, alleine das macht schon glücklich und ist ein starkes Fundament für alles, was nicht so rund läuft - das trägt man dann mit mehr Fassung. Schade finde ich, dass Frauen sich heutzutage erklären müssen, WARUM sie nicht "normal" arbeiten gehen - als wenn Zuhause arbeiten "unnormal" wäre - klingt dann oft schon wie eine ansteckende Krankheit. Und ja, wir, Du und ich und so einige andere, die sich auch einen Traum erfüllt haben, egal, was sie dazu bewegt hat, geniessen einen grossen Luxus - UND WIR WISSEN DAS AUCH! Und ich glaube, dass unsere Zufriedenheit auch auf den Partner ausstrahlt.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude und Glück, Dein Leben so zu gestalten, dass es Dir (und somit auch Deinem Mann) guttut - liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Katja,
    ich bin auch seit 6 Jahren fast zu Hause, habe davor immer Vollzeit gearbeitet u. ich weiß es sehr zu schätzen, welcher Luxus mir da wiederfahren ist. Ich bin sehr dankbar dafür und geniesse jede Minute dieser kostbaren "Freizeit".
    Mit Deinen wunderschönen Decken hast Du mich gleich wieder an mein "Großprojekt" erinnert, werde sicher demnächst auf Dich zukommen und mir Rat holen in Bezug auf Menge der Wolle.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und ganz, ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Katja
    seit Jahren war es bei mir immer stressig, seit dieser Woche muss ich nur noch an den Wochenenden arbeiten gehen, und darum bin ich sehr glücklich. Endlich mal Zeit für mich zu haben oder um meinen Interessen zu 100 Prozent nachgehen zu können. Leider muss ich dazu sagen, dass es sich nur noch um paar Wochen handelt. Aber das macht nichts, wer weiß, wann ich so eine Chance wieder bekomme... Also genieße deine freie Zeit und sei stolz drauf! Und ganz ehrlich,ich gönne es dir von ganzem Herzen :-) denn es ist jedes Mal sooooo schön wenn ich deinen Blog öffne, deine tollen neuen Werke betrachten kann und inspiriert werde. Du warst es auch die mich vor einiger Zeit aufs häkeln gebracht hat, denn deine Häkeleien sind der wahnsinn!
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Katja,

    ich gönne dir von Herzen deinen "Ruhestand", obwohl du ja nicht wirklich ruhig stehst. Ich weiß, du genießt diese Zeit, und das ist auch richtig so.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  29. ...Eines Tages sagte ich zu meinem Liebsten... weisst Du,eigentlich find ich es super das du es mir ermöglichst "zu Hause" zu bleiben...die Kinder groß zu ziehen..für Haus, Hof und Kalli da zu sein..nur so konnte ich meine "verborgenen Talente"...schmunzel...so richtig zum Leben erwecken!! Werkeln Filzen Nähen Malen auch mal Häkeln.....
    Viele Jahre hab ich als Fillialleiterin ohne Urlaub durchgeschuftet und geniiiieß es einfach!!!
    Mich fragen auch immer alle wie machst du das.....NA SO ...ganz einfach!!!

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Katja!
    Ich finde es toll, Zeit für die Schönen Dinge des Lebens zu haben!...und ich finde Du schreibst es wunderbar (Gänsehaut...) Ich bekomme häufig die gleiche Frage gestellt! Als ich wieder angefangen habe zu Arbeiten, habe ich mich bewußt für 2 volle Tage entschieden. Und dass ich auch gut so! Auch wenn ich mir so machen blöden Kommentar anhören muss!Derzeit mache für eine begrenzte Zeit mehr Stunden - und bin nicht glücklich, da mir viel zu wenig Zeit bleibt und ich die Zeit häufig zum Erledigen des Alltagskram nutzten muss! Bin froh, wenn es vorüber ist!!!!! Meine Kinder wollen Ihre fröhliche Mama eindeutig zurück! Geld ist halt nicht alles im Leben. Dein Ruhestand hat ja auch einen schwerwiegenden Grund und ich denke die Zeit vorher war alles andere als einfach für Dich!!! Du hast Dir die Zeit wirklich verdient!°!! Da bin ich mir sicher!!! Du machst wundervolle Dinge und es ist ein Genuss, bei Dir vorbei zu schauen!!! Ganz viele liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Katja,
    so, jetzt kommt noch mein Senf... DU musst dich ü b e r h a u p t nicht rechtfertigen. Dein Zuhause-sein hat einen Grund und du hattest auch keine Wahl. Ich selber habe eine chronische Krankheit und arbeite NUR halb. Dennoch fragen immer wieder Menschen, warum ich nicht wieder voll arbeite, die Kinder sind doch jetzt in einem Alter...bla bla bla.
    Es ist eine Entscheidung die man trifft, oder die für einen getroffen wird.
    So. ICH bin ´heil´froh, dass du Zeit hast. Zeiz zum Bloggen, Zeit zum Handarbeiten, Zeit zum Dekorieren...denn das lieben deine Leserinnen...Ich liebe es zumindest sehr!!!!!
    Also, lies kurz und dann..ran an die Nadel. Ich freue mich.
    Claudia
    P.S. Ach ja, ich habe auch eine Lesebrille, man wirkt sehr weise damit, findest du nicht????

    AntwortenLöschen
  32. so, jetzt hab ich erstmal auf YouTube das Lied "Heute beginnt der Rest Deines Lebens" reingetan. Während ich Dir schreibe, läuft die Musik im Hintergrund.
    Auch ich bin zu Hause, aber weil ich mich selbstständig gemacht habe mit meinem kleinen Label. Ich bin in der glücklichen Lage das ich mich da voll entfalten kann, kann selbst bestimmen wann ich was mache.


    Toll, hab ich doch auch Jahre im Büro gesessen.

    Wenn ich jetzt noch so wundervolle Decken machen könnt... ♥

    Viele Grüße aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  33. Dear Katja, I know exactly how you feel as I am early retired due to health too and constantly have to justify myself to people ...it can be so hard. I love your blog, you spread such warmth and love, your house looks fabulous so you obviously work hard at home and your animals look content so you obviously work hard for them. Because of you I have started to crochet again...yes a blanket !! little squares I am doing and enjoying. I love the photo of you with your contented little smile and I treasure your blog friendship. hugs from Gail x

    AntwortenLöschen
  34. Hallo!
    Ja, um richtig kreativ sein zu können, muss man eigentlich NICHT arbeiten!
    Ich merke das jetzt, wenn ich Urlaub habe... viel mehr Zeit für alles. Der Haushalt ist ordentlicher, ich habe ein paar kreative Ideen/Schübe... Auch wenn ich sonst "nur" Teilzeit arbeite, bin ich aber (als Alleinerziehende) ansonsten ausgelastet... da bleibt zwar manchmal schon die ZEIT fürs Kreative, aber dann fehlt die KRAFT oder LUST. Ich bin einfach nachmittags kaputt, auch wenn ich NUR Teilzeit arbeite.
    Ich kenne auch alles: noch ohne Kinder Vollzeit arbeiten, mit (einem) Kind Vollzeit arbeiten, mit (zwei) Kindern Teilzeit arbeiten, mit Kindern eine Zeitlang "Nur-Hausfrau" sein... Am besten gefiele mir eigentlich, Schulkinder zu haben und Hausfrau zu sein... Das wäre für mich die richtige Kombi. Aber das kann man sich nicht immer aussuchen.
    Würde ich im Lotto gewinnen (oder so), würde ich schon SOFORT meine Arbeit aufgeben und irgendetwas machen, was ich möchte... (Lädchen oder so).
    Du hast es dir auch nicht ausgesucht und es ist sicher nicht so toll, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten zu können. Aber wenn man sich einigermaßen gut damit fühlt, dann ist es auch ein Luxus. Man muss aus allen Situationen das Beste machen.
    Und wie gesagt: alle, die kreativ sind, arbeiten meist auch nicht (oder?).
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  35. P.S. Für manche Dinge hat man aber auch Zeit, OBWOHL man ARBEITET... z.B. Bloggen oder Lesen...

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Katja,
    die Frage wird mir auch immer wieder gestellt, und irgendwie schmeichelt sie einem ja... denn das heißt nur, dass jemand dich bewundert und auch gerne so viel erreichen würde. ;-)
    Ich bin froh, dass du dir die Zeit nimmst, für all die wunderschönen Dinge, die du zauberst... denn so habe ich immer etwas, worin ich MEINE Zeit investieren kann. Nämlich deinen wuderschönen Blog lesen :-).
    Das Bild von dir ist so zauberhaft!!!
    Und ja, natürlich wird " Shopping Queen" geschaut, allein wegen der lustigen Kostümbildnerin... nur fand ich es blöd, wie über sie gelästert wurde... ich find sie einfach genial, und kenne auch nur solche ( wie die es da sagen "andere Leute"),da ich selbst aus dieser Szene komme.... aber nun gut. Für Kreativität und Erfolg muss man einfach etwas "anders" sein *g*. Und ja, Guido ist super!!! ;-)
    P.S.: Ich muss die Sendung leider immer im Internet nachschauen, denn da habe ich keine Zeit :-(... *g*
    So, genug getextet... :-)
    Ich wünsche dir und deinem süßen Willow ein wundervolles und kreatives Wochenende!
    Nine

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Katja,

    da sagst du was wahres.
    Und der Guido Maria Kretschmar ist wirklich amüsant. über seine kommentare lach ich mich immer schlapp .

    liebe grüße
    lydia

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Katja,
    auch ich bin "nur" zu Hause und weiß, dass man dann auch Zeit für sein Hobby hat. Sagen wir mal....was haben wir es gut, dass wir ein Hobby haben, denn was würden wir sonst machen? Dein zufriedenes Lächeln sieht man auf dem Foto und das ist doch einfach wunderbar. Du bist mit Spaß bei der Sache und was will man mehr! Deine Decken sind immer sehr, sehr schön und für mich sehr ansteckend :0). Und ich würde mich freuen, wenn es nicht die letzte Decke ist :0)!
    Ich wünsche Dir ein hoffentlich nicht so verregnetes Wochenende wie hier, viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  39. Hej Katja,
    da haben wir es. Ich mache mir schon ein schlechtes Gewissen, weil ich tagsüber häkel oder stricke!! ;-) DANKE, DANKE...!
    Und Shopping-Queen schau ich auch ganz gerne(huch..)!! Und ist er nicht goldig, die Sprüche, die er immer los lässt ...! Und dabei dann seine Ernsthaftigkeit! Aber sind wir ehrlich, die Grazien sind auch teilweise schräge "Typen"! Na dann, guten Gewissens weiter schauen.

    Decken ..., das Tochterkind regt sich schon immer auf, weil eine Decke nach der anderen folgt. Ich kann nicht genug bekommen und sie würde sie am liebsten alle verstecken. Lass sie erst mal in unser Alter kommen. Da sitzen wir da vor dem Fernseher, schauen uns "die schlimmsten" Sendungen an und handarbeiten fleissig wie ein Ommchen ..! ;-)

    Dann weiter viel Spaß mit Guido Maria,
    liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Katja,
    das ist ja auch richtig so, man muss die Zeit die man hat richtig geniessen!
    Die Zeit das wir aufhören zu arbeiten u. geniessen können kommt (hoffentlich)
    auch einmal, aber auch ich arbeite teilzeit, also habe auch etwas mehr Zeit!
    Ich wünsche ein schönes Wochenende!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  41. Ola ola Katja ...
    oooh dein Lächeln ... Ja es ist noch Platz für eine neue schöne Decke ... ;-)
    Meine Mädchen sind noch kleine ... Arbeit ist immer noch so wichtig ... Ja ... Es bliebt sehr wenig Zeit.... Zeit für mich, für uns ... Aber Was ... Ab und zu greife ich die Gelegenheit ... Es macht uns einfach glücklich.... nur sein ...

    Danke Dir

    Lenka

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Katja,
    schöne Bilder zeigst du wieder.
    glG, schönes WE & knuddel an meinen Kumpel...;D
    *Manja*

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Katja , ein toller Post ! Danke dafür. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Katja,
    genieße ruhig die Zeit. Du machst so wertvolle Sachen - die sind mit Geld nicht zu bezahlen - wenn man überlegt wie viel Zeit man damit verbringt z.B. solche tollen Plaids herzustellen. Ich finde es einfach wundervoll. Wie du das kannst ... (jetzt ist aber genug geschleimt). Scherz beiseite - ich würde das auch gerne so schön können wie du. So nun verabschiede ich mich erstmal gen Norden, incl. Mann, 3 Mädels und Planzenklauender Fellschnauze. Auf nach Denmark.
    GGGGVLG Melly

    AntwortenLöschen
  45. hallo liebe katja,

    soll ich dir was sagen: diese ist eine der meist gestellten fragen auf meinem blog :)
    und jaaa, da ist noch massig platz!

    schönes wochenende wünscht dir
    die dana :o)

    AntwortenLöschen
  46. Hallo liebe Katja, es wurde ja eigentlich schon alles gesagt. Ich weiß, dass es ganz bestimmt kein Spaß ist, wenn man wegen einer Krankheit den Beruf aufgeben muss. Bei mir wurde 2007 auch eine chronische Erkrankung (rheum. Arthritis) festgestellt, das 1. Jahr war sehr schlimm, dann hat es sich zum Glück durch die Medis gebessert. Ich kann zum Glück noch arbeiten,aber habe zwischendurch auch schlimme Tage. Ich gönn dir von Herzen den "Luxus", dass du über deine Zeit verfügen kannst, ich denke, niemand würde gerne mit dir tauschen, denn Gesundheit ist das höchste Gut. Da du nun aber zuhause bist, warum solltest du das dann das beste draus machen und es genießen, dass du deinen Interessen nachgehen kannst und nicht mehr in der Tretmühle steckst. Und wir kommen in den Genuss, daran teilzuhaben und z. B. deine wundervollen Handarbeiten zu bewundern. Dir ein schönes Wochenende. LG Doris

    AntwortenLöschen
  47. Liebste Katja,
    es ist wirklich sooooo schön wenn man seine Zeit einteilen kann und sie genießen kann.
    Ich tue es auch, ich bin Hausfrau und Mutter von 2 Kindern (8 und 5) und fühle mich zu Hause pudelwohl. Man sollte jeden Tag genießen, es ist sooooo herrlich hier auf dieser Erde.
    Und ja, bei dir ist noch Platz für eine oder mehrere Decken...a la Katja!!
    Leider bin ich mit meiner noch nicht viel weiter gekommen, werde nun im Urlaub allerdings wieder anfangen.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    GGGGVLG Bina

    AntwortenLöschen
  48. morgen du liebe
    ich gönn dir dein glück von ganzem herzen.
    bin so dankbar für die traumkissen von dir....immer wenn ich mich reinkuschle mit hundlis und katzen muss ich an dich denken.
    obwohl ich arbeite nehme ich mir immer wieder zeit für dinge fürs herz....und ja kenne die sendung.
    muss manchmal schmunzeln,jedoch bei dem traumwetter komme ich kaum zum fernsehschauen...ist auch gut so.
    so nun muss ich den garten aufräumen...seufz hatten gestern sturm und meine rosen etc. könnte heulen.
    jedoch gibts viel schlimmeres auf der welt.
    sei ganz lieb umarmt daniela

    AntwortenLöschen
  49. hej liebe katja,guten morgen! tja, das ist sowas mit dem zeit-übrig-haben für die schönen dinge...auf der einen seite kann man dich beneiden darum, aber andererseits hast du ja einen grund dafür, um den man dich dann wieder nicht beneidet...alles hat 2 seiten...aber wie heißt es so schön: und mindestens eine davon ist eine sonnige!! hab ich erst vorgestern auf eins meiner strandhaus-fotos gedruckt...
    es ist wirklich ein ständiger spagat, alles zu schaffen. arbeit außer haus, im haus, zeit für die familie- die "kinder" sind zwar schon groß, aber deshalb brauchen sie trotzdem auch mal offene ohren, eine runde am familientisch und ihren kram machen sie noch lang nicht allein wieder i.o. ...ein elternteil, das unterstützung (und damit wieder zeit!)braucht um zurechtzukommen...da muss man sich seine stündchen-zu-zweit und die für sich allein schon abknapsen. und man möchte ja bei allem gerne gut gelaunt sein und lebenslust versprühen...und hat manchmal noch dazu ein schlechtes gewissen gegenüber den kolleginnen, die 40 stunden statt wie ich (nur) 32 stunden arbeiten... das ist anstrengend und da beneide ich euch (ja, auch dana :) mit riesenhaus & 4 kids...) um die leichtigkeit und lockerheit, die man beim lesen verspürt. aber was hilft das "jammern"? nix! es gibt sicher noch andere dollere sorgen auf dieser welt...
    beim handarbeiten schau ich auch gern tv (aber erst abends, daher kenn ich shopping queen nicht)! diese kombi ist sehr entspannend.
    zum glück hast du noch platz im schrank :) damit du bloß weiter so schöne dinge zaubern und so zufrieden smilen kannst!!
    an deinen post vor 1 jahr kann ich mich noch supergut erinnern,-ist das schon ein ganzes jahr her??- denn da hab ich mit blog-lesen angefangen...
    danke dir auch für deine nachricht bei mir, da hast du ja schon was mit gemacht, uiuiui... das mit der möglichen vernarbung sag ich meiner schwester nicht, soll sie erstmal ihre kraft bündeln in der hoffnung, das alles wieder heil wird...gestern war ich mit ihr einkaufen etc. wohnung aufräumen (das macht auch ihr fast 18jähr.sohn nicht einfach mal, leider)und meine 13jähr.nichte ein bißßl "aufbauen", die der mama fleißig hilft und die übernächste woche nach dem urlaub mit dem papa dann bei uns verbringt...morgen helf ich ihr beim sachen packen und dienstag fährt sie dann in reha. puh, die stirn abwisch...(meine schwester noch mehr als ich, geb ich zu)
    und jetzt düse ich zur arbeit, bis 15 uhr, dann hab ich wochenende...
    mach du es dir wunderbar, mit häkelstricknadelnwollewunscherfüllerfellnasen und hoffentlich sonne!!
    ♥liche dornrös*chengrüße♥

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Katja, gestern habe ich deinen Post gelesen, hatte aber keine Zeit um meine Gedanken dazu zu schreiben.
    Kürzlich, dank Regenwetter und mangelnder Kundschaft, hatte ich mir die Zeit genommen, um deinen Blog vom ersten Post an zu lesen. Warum? Ganz einfach, dein Blog gefällt mir so gut, du schreibst so lebendig und lebensfroh...mich interessierte einfach alles. So habe ich dann auch deinen Post vom letzten Jahr gelesen und weiß, warum du soviel Zeit zu hause verbringst. Es ist immer eine große Freude deine Posts zu lesen...ich bewundere dich und alle Menschen, die eine Krankheit mit sich tragen, für ihren Lebensmut und Optimismus, die den Kopf nicht hängen lassen und aus ihrer Situation das Beste machen.
    Ich habe letztes Jahr nach fast 11 J. Vollzeit in einer medizin-techn. Firma meinen Beruf aufgegeben, ich konnte mit dem Stress nicht mehr umgehen. Heute, nach fast 1 1/2 Jahren, fehlt mir doch so manches, darüber mag ich hier aber nicht schreiben.

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen weiterhin alles Liebe und Gute, freue mich auf viele schöne Inspirationen von dir...Ulrike

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Katja!
    So ganz spontan fällt mir ein Wort ein : beseelt.
    Ich finde so schaust du aus auf dem wunderbaren Foto von dir.
    Und auch ich empfinde es als großen Luxus die Zeit und Muse
    zu haben, sich mit Dingen zu befassen, die man gerne tut.
    Und deine Kommode sieht bestimmt nochmal so schön aus, wenn
    noch mehr Decken in ihr wohnen ;o)

    herzliche Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  52. Hej Katja,
    in 2 Jahren und ein paar Monaten sitzen wir nebeneinander und häkeln um die Wette :-)
    Genieße die Zeit und das Leben!
    Ich wünsche euch ein schönes We und grüßle an die Sabberschnute!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Katja,

    schön, wie Du das Leben genießen kannst und das Beste aus dem machst, so wie es ist!
    TV-Junkie? Das hätte ich mir nicht vorstellen können. Aber stimmt, es tut gut so ´nen bisschen Unterhaltung beim Handarbeiten....

    Habt einen schönen Sonntag.

    Kærlig hilsen

    Amalie

    AntwortenLöschen
  54. Hallo Katja,

    ja, dass Du Deine Zeit schön nutzt, dass zeigen die schönen Bilder auf Deinem Post! Ich liebe Deine Decken! So schöne Farben und Muster! Und ja - ich kenn Shopping Queen :) Da schläft meine Kleine immer und ich finde den Guido auch klasse!! Ich genieße auch die Zeit zu Hause - nur kann ich momentan nicht so wühlen wie ich will, der dicke Bauch halt!
    Schöne Zeit!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  55. Hallo liebe Katja,
    eigentlich husche ich schon lange immer nur still durch deinen blog und bewundere deine Handarbeiten,aber heute bin ich an deinem Satz hängen geblieben "...sich Zeit nehmen und das tun was einen ausfüllt".Ich bin seit Tagen über meine berufliche Zukunft am rumgrübeln.An etwas festhalten,was einem nicht gut tut oder vielleicht noch mal etwas neues ausprobieren ?Ich glaub langsam weiß ich wie ich mich entscheiden werde.
    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen

... vielen Dank für Eure lieben Worte! Katja