Donnerstag, 30. Juli 2015

Uroma's Häkeldecke...




Hej Ihr Lieben,


heute nur ganz kurz aber dafür bunt...

Meine Schwiegermutter ist 87 Jahre alt & 
hat in früheren Zeiten gerne Häkeldecken aus Wollresten 
für die ganze Familie gemacht.








Leider hat sie irgendwann vor ungefähr 8 Jahren aufgehört,
was ich sehr schade fand.
Mehrfach habe ich sie gefragt, ob sie denn
nicht wieder mal Lust hätte anzufangen...
 aber keine Chance...








Bis jetzt...
Sie hat von selbst gefragt, ob sie Wolle
bekommen könnte....

JAAAAAAAAAAA!!!!

Und da ihr Ur-Enkel 2. Geburtstag hat,
war innerhalb von kürzester Zeit (!!!) diese Decke fertig...












...und sogar mit kleinem Mäusezähnchenrand...
Ich bin begeistert - auch davon, dass sie mit einer scheinbaren
Leichtigkeit, einfach die Farben harmonisch aneinanderreiht
(ich glaube, dazu bin ich zu kopf-und mustergesteuert...)




*




Tja, nun ist aus diesem Winzwesen mit Fühlern...








schon ein selbstständiger Baumeister geworden...








& dies ist  übrigens der Pappi von dem Enkel...








also... der Linke...








...nicht der im Pelzmantel...








...der mit der roten Hose...








& dem weißen T-Shirt...








na gut, lassen wir das.... ;o)


Bis bald!
Katja






Kommentare:

  1. Liebe Katja, guten Morgen,
    deine Schwiegermutter ist ja wohl der Hammer und die Decke auch, die Decke ist superschön, Hut ab, ich hoffe sie kann noch ganz viele so tolle Decken werkeln, viel Gesund für deine Schwiegermutter.
    Ja und mir gefällt der Kindsvater (der in der roten Hose), wenn der so mit dem Willow rumtollt, muss das ein sehr netter und tierlieber Mensch sein.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    Da mögen sich aber zwei besonders gern :-)
    Zauberhafte Fotos von den Beiden.
    Die Decke ist wunderschön.
    An den Kindern sieht man wie die Zeit vergeht ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Katja,
    was für ein schöner Post! Wie schön, daß Deine Schwiegermutter sich doch entschliessen konnte, diese schöne und fröhliche Decke fertig zu häkeln! Herrlich, die Mausezähnchen :O)
    Der kleine Knirps ist ja auch zu süß und wird sich sicher über die schöne Kuscheldecke freuen!
    Die Bilder von dem Papa mit dem Pelzbündel sind herrlich :O)))
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. eine richtig fröhliche Kinderkuscheldecke ist das geworden ..... 87 Jahre ....... uuuuuiiiiii, ein schönes Alter, hoffentlich ist die alte Dame noch ziemlich rüstig.....
    liebe GRüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja großartig! Eine wunderschöne Decke! Macht mir Lust, auch mal loszulegen. An Wollresten mangelt es nicht ;-)
    Ich hoffe, das war nicht die letzte Decke!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja,
    das Ende Deines Post - zum Kringeln und Kugeln :oD Mir scheint, Dein Willow mag den Enkel-Papa :o) Und zwar ziemlich. Ziemlich gerne sogar :oD
    Und die liebe Ur-Oma hat da eine wirkich zauberhafte Decke gehäkelt - ein ganz spezielles Stück. Eine echte Ur-Oma-Häkel-Decke mit besonderem Wert.

    Mil besitos (auch an die liebe Ur-Oma),
    Christl

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    das Ende von Deinem post ist ja mal wieder zum Kringeln und Kugeln! Es scheint, dass Dein Willow den Enkel-Papa ziemlich gerne mag. Sehr gerne sogar. Extrem gerne. Ziemlich beste Freunde halt :oD
    Und deine Schwiegermutter hat da eine ganz zauberhafte Decke gehäkelt. Eine echte, wunderschöne Ur-Oma-Häkel-Decke mit besonderem Wert! So schön, dass sie wieder zu ihrer Leidenschaft zurück gefunden hat.

    Mil besitos (auch an die liebe Uroma)
    Christl

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schön meine Oma hat auch eine Decke aus Wollresten gehäkelt, die nehmen wir immer für unseren Campingurlaub, da sie so schön warm ist. Die Bilder vom Männergerangel im Garten sind ja zu herzig, da sieht man erst wie groß dein Willow ist.
    GLG
    Bine

    AntwortenLöschen
  9. Hihi....ich mußte so lachen...der Linke mit dem Shirt und roter Hose!!!
    Meine Oma hat auch in ihrem Leben tausende von Kilos an Wolle verhäkelt....die Häkeldecken waren überall :o)
    Vielleicht hab ich das geerbt *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid.....und Gruß an den Rechten im schwarzen Pelz *g*

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das große klasse, von deiner Schwiegermutter, liebe Katja. Respekt!
    Waaaahnsinn, wie riesig mein Kumpel doch ist! O.O *staun*
    Herzliche Grüße zu euch, Manja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katja!
    Die Decke von Omi ist supersüs geworden und der kleine wird sich riesig darüber freuen das er sich darin einkuscheln kann. Es ist schön das sie sich wieder ans häkeln gemacht hat. Ich habe das handarbeiten als Kind auch von meiner Omi gelernt was damals nicht ganz so erfolgreich war:-) aber Omi hat für uns immer Socken gestrickt und Decken gehäkelt. Nun ist sie auch schon 89 und kann nicht mehr handarbeiten weil sie Schmerzen in der Schulter hat. Sie freut sich aber wenn ich ihr meine fertigen Projekte zeige und steht mir oft mit guten Rat zur Seite.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Katja

    Und wieder einmal hast Du es geschafft: ich sitze hier und muss schmunzeln und grinsen ;o)
    Danke für die witzigen Fotos und die noch witzigen Kommentare!

    Dann muss ich ein ganz dickes Lob an die Schwiegermutter- Oma aussprechen: die Decke ist toll geworden und ist für das Enkelchen eine schöne Erinnerung!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katja,
    von der Decke, die deine Schwiegermutter gemacht hat, bin ich schlichtweg begeistert...Wahnsinn...und der kleine Mann hat sich bestimmt darüber gefreut... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katja,Hut ab für diese kreative ältere Dame....ich wünsche uns allen, dass wir bis ins hohe Alter so kreativ sein können!
    Liebe Grüsse aus dem Süden Andrea

    AntwortenLöschen
  15. das ist ja eine wahnsinnsleistung von deiner schwiegermutter. bitte richte ihr aus, dass sie doe decke wunderschön gemacht hat und hut ab!!!!
    lg kuni

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja,
    ich find das ganz große klasse und eine tolle Leistung und schön ist die Decke auch noch. Es muss gar nicht immer ein komplziertes Muster sein. Liebe Grüße an die Uroma.
    Natürlich auch für den Rest der Familie ganz herzliche Grüße
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  17. Eine schöne bunte Kinderdecke. Toll, hoffentlich kann ich das in dem Alter auch noch.
    War jetzt schon am Rätseln, wer auf der Papi ist. Danke für deinen Hinweis:o)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Katja,
    alle Achtung vor Deiner Schwiegermutter.
    Die Decke ist toll geworden, so schön gleichmäßig gehäkelt
    und eine wunderbare Farbzusammenstellung.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katja,
    suuuuuuuuuuuuuuper schön, ist die Decke geworden. Liebe Grüße an Deine Schwiegermama.
    Genial.
    Liebe Grüße aus Bochum.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katja,
    die Oma-Decke ist so schön, und noch schöner ist, dass Oma wieder mit dem Häkeln angefangen hat. Hoffentlich macht sie weiter!
    Das mit dem spontanen Verhäkeln von Wollresten ist bei mir auch so eine Sache... Zuerst überlege ich stundenlang, wie ich die Farben anordnen soll, und dann bin ich doch unsicher, ob das wohl wirklich gut aussieht... Dabei würde man am besten einfach mal loslegen und nicht so viel Zeit mit grübeln verplempern, es kommt ja dann meistens gut.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  21. Ist das nicht toll? Eine Generationendecke ...! Und wie aus Männern wieder Kinder werden. Immer wieder ein Spaß.;-)
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. liebe Katja,
    herrlich ist dein post und ermuntert mich, die Babydecke meiner Schwiegermutter hervorzuholen denn sie erinnert mich total an die bunte Decke der Omi!
    So schön, und so perfekt hat sie im hohen Alter diese Decke gehäkelt! wunderbar auch die Bilder von Hund und Mensch, im Spiel vereint ;O) so klasse!!!
    Hab ein ganz schönes Wochenende, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Katja, mit 87 Jahren solch eine schöne Decke in kürzester Zeit- ich staune. Wunderschön ist die Decke geworden, wahrscheinlich hat das Urenkelchen die Uroma beflügelt, süß schaut er aus, dein Baumeister♥ Schöne Bilder von dem schwarzen Herrn im Pelzmantel, der fühlt sich bei den Temperaturen bestimmt auch viel wohler. Heute ist so ein wunderschöner Tag, geniesse ihn, gglg Puschi♥♥♥♥♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  24. das finde ich immer das schöne, auch wenn ich mir selber manche Dinge in der Zusammenstellung nie machen würde bewundere und freue ich mich dann besonders dran, denn jeder hat seine Stärken und die kommen dann immer zu Tage. Und die Welt wird nie langweilig.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe mich köstlich amüsiert über die Bilder mit den roten Hosen und dem Pelz - Herrlich!
    Hut ab vor dieser tollen Häkelarbeit! Die Farbzusammenstellung ist einfach perfekt und der Zahn-Rand natürlich noch das i-Tüpfelchen! Herzliche Gratulation an die rüstige Oma von Rita

    AntwortenLöschen
  26. Die Decke ist allerliebst, toll gehäkelt!!!!!!!
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  27. Hut ab, so eine tolle Decke mit 87 zu häkeln, das wünscht man sich doch auch. Der Kleine ist echt süß, der Papa kann aber auch gut mit dem "pelzmantel" umgehen.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  28. Decke und Papi vom Enkel sind toll. Man muss sich einfach seine Spielfreude bewahren.

    Meine Schwiegermutter hat auch noch bis ins hohe Alter Socken gestrickt, mit dünnen Nadeln. Dafür bewundere ich sie heute noch. Und meine Oma war eine Granny-Decken-Häklerin aus Wollresten, das hat sie ebenfalls ohne (Farb)Plan gemacht. Es wird Zeit, dass ich die mal aus der Versenkung hervorhole.

    Ich hoffe, es geht dir gut, liebe Katja.

    Sommerliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  29. Wie schön Katja was deine Schwiegermutter gestrickt hat!
    Toll! und das mit 87! Alle Achtung!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen

... vielen Dank für Eure lieben Worte! Katja